Körperpflege

Einen vollen Bart zu haben ist manchmal ein Privileg

EInfach mal was teilen...Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestEmail this to someoneFlattr the authorShare on Facebook

Nicht jeder kann sich Bartträger nennen und nicht etwa weil er sich dazu entschieden hat sondern weil Mutter Natur ihm einen Strich durch die rechnung macht. Diese Männer warten und warten auf einen vollen Bartwuchs aber leider kommen nur Flaum oder unregelmäßige Bartstoppeln. Das will nun wirklich niemand wachsen lassen. Für einen Vollbart reicht es dann allemal nicht. Robert war so freundlich uns seinen Bericht zuzusenden und erzählt von seinem Leben ohne vollen Bart. 

bartmann

Mein Name ist Robert und ich habe Probleme mit dem Bartwuchs. Ich bin 25 Jahre alt und möchte gerne etwas gegen das Problem unternehmen. Viele Arztbesuche habe ich schon hinter mir, aber es hat eigentlich nichts so richtig geholfen. Ein guter Bart ist schon immer gut für mich gewesen. Wobei gut hier eigentlich nicht das richtige Wort ist. Wichtig ist wohl besser, denn ich wünsche mir schon lange einen Vollbart. Nun sagen Sie vielleicht, das ich ja erst 25 bin aber mein Vater erzählte mir, das er in meinem Alter schon einen kräftigen Bartwuchs hatte. Ich suchte also nun Ärzte auf. Ich war in der Annahme, das mein Problem hormonell bedingt ist. Der Arzt sagte mir, was ich schon wusste. Wissen Sie eigentlich schon, das Ärzte diese Probleme überhaupt nicht ernst nehmen? Sie müssen lange suchen, bis Sie jemanden gefunden haben, der Sie wirklich versteht.

Eine Hormontherapie könnte helfen aber mir wurde leider keine angeboten. Denn mein Problem war ganz eindeutig hormoneller Natur. Dieses Problem wollte ich aber so schnell wie möglich aus der Welt schaffen und so suchte ich im Internet nach einer Lösung. Ich konnte die meisten Mittel nicht verwenden, da mein Problem wie ich schon sagte nicht erblich bedingt ist. Es würden irgendwann Haare im Bart sprießen aber niemand konnte mir sagen wann. Also muss ich das selbst in die Hand nehmen oder einfach warten.

Geduld ist nicht meine Stärke!
Leider bin ich nicht geduldig und probierte Mittel aus, die dennoch mit erblich bedingten Problemen zu tun hatten. Regaine war mir auf http://www.bartwuchs.eu/regaine/ aufgefallen. Ich probierte es aus und wartete sechs Wochen. Leider änderte sich nichts und ich habe noch weitere Mittelchen ausprobiert. Es wurde aber nicht besser und so hörte ich auf. Ich kann nur sagen, das war die beste Entscheidung die ich treffen konnte, denn sobald ich nichts mehr machte und meinem Körper damit Ruhe verschaffte, begannen die Haare zu sprießen. Die Stellen an denen vorher keine Haare waren, wurden plötzlich bedeckt. Ich musste wie die Ärzte und mein Vater gesagt hatten einfach nur warten.

Das wollte ich ja nicht und probierte dennoch. Doch dadurch habe ich mir nur unnötig Stress gemacht, der wie Ihr vielleicht wisst, nach hinten umschlagen kann. Stress ist nie gesund. Mittlerweile habe ich einen schönen Flaum, der sich sehen lassen kann. Ich bin nun stolzer Bartträger und kann es eigentlich nur jedem Raten. Warten Sie einfach ab, denn es stimmt wirklich. Mein Problem ließ sich nun beheben und das eigentlich ganz von allein. Ich muss nun nichts mehr weiter machen als mich zu rasieren. Zunächst werde ich aber meinen Bart erst mal stehen lassen, denn ich will es genießen. Nun schauen auch viele Mädchen nach mir. Ich bin dennoch ein modebewusster Mann und möchte meinen Bart natürlich auch pflegen und in Schuss halten. Ich glaube ich kaufe mir als nächstes ein schönes und hochwertiges Bartpflegeset. Das ist wohl das sinnvollste was ich tun kann um den Bart auch ordentlich und sauber zu halten. Er soll ja schließlich nicht allzu wild

Der Hornhautentferner Testbericht 2015

EInfach mal was teilen...Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestEmail this to someoneFlattr the authorShare on Facebook

Im Folgenden will ich einige Möglichkeiten zur Hornhautentfernung vorstellen. Sicher habt ihr schon von den meisten gehört, jedoch möchte ich jeweils ins Detail gehen und mir die Varianten mal etwas genauer anschauen. Meiner Erfahrung nach muss man bei einer Starken Hornhaut auch zu anderen Methoden greifen als bei leichter Hornhaut, deshalb solltet ihr jetzt ganz genau aufpassen.

hornhautentfernung

Die Vorteile und Nachteile der geprüften Hornhautentferner

Der elektrische Hornhautentferner

Der elektrische Hornhautentferner hat mir am meisten gefallen und ist ein kompakter Helfer, der gut in der Hand sitz. Dank seiner kleinen Form konnte ich sehr leicht die verdickten Stellen behandeln und die Hornhaut entfernen. Diese Methode ist eine praktische Alternative zum Besuch einer Kosmetiker, weil die ganze Arbeit alleine zwischen den vier Wänden erledigt wird. Dank den verschiedenen Mechanismen muss Du keine Angst haben, dass Du Dich verletzt. Einziger Nachteil ist, dass eine Steckdose im Bad in der Nähe vorhanden sein muss, weil mein elektrischer Hornhautentferner eine kurze Schnur hatte. Alles in allem war ich mit diesem Hornhautentfernen zufrieden und konnte mein Problem am Ende lösen. Allerdings muss ich erwähnen, dass der elektrische Hornhautentferner etwas mehr kostetet und dies der Grund war, warum ich diese Methode zu Letzens genutzt habe und der Testsieger Velvet Smooth von Scholl meine erste Wahl war. Für einen qualitativen und hochwertigen elektrischen Hornhautentferner musst Du damit rechnen, dass Du etwas mehr bezahlst.

Der Hornhauthobel

Dr Hornhauthebel ist eine gute Alternative zum elektrischen Hornhautentferner. Der Hebel eignet sich zur Entfernung dickerer Hornhaut. Allerdings muss bei dieser Methode etwas mehr Geschick bewiesen werden, um die Hornhaut zu entfernen. Da alles per Hand gemacht wird und kein elektrischer Antreibt besteht, musst Du dabei mehr aufpassen. Bei dieser Methode besteht eine erhöhte Verletzungsgefahr. Im Gegensatz zum Hornhauthebel werden auch Hornhautraspeln benutzt, die die Hornhaut relativ schnell entfernen. Im Vergleich zum Hebel ist die Hornhautraspel ein Gerät mit dem Du besser umgehen kannst. Die Raspel ist leicht und liegt leicht in der Hand. Dank der feinen Klingen kann die Hornhaut ohne Verletzungsgefahr beseitigt werden. Noch ein Vorteil ist, dass selbst empfindliche Stellen mit der Hornhautraspel entfernt werden kann.

Der Bimmstein, die herkömmliche Methode

Der Bimsstein ist eine bekannte Methode, um die Hornhaut zu entfernen. In den meisten Haushalten ist der Bimsstein ein Begleiter im Bad, der sehr oft benutzt wird. Dank dem Bimstein kann eine leichtere Hornhaut beseitigt werden. Im Fall, dass der Bimsstein regelmäßig benutz wird, kann die Hornhaut nicht verdicken und die Füße nach einer langen Behandlung vollkommen auch von dem leichteren Hornhautbefall entlastet werden. Ich hatte den Bimsstein leider nicht im meinem Badezimmer und habe meine Füße leider nicht regelmäßig gepflegt. Ich würde den Kauf des Bimssteines auf jeden Fall empfehlen, weil Du auf diese Weise der Entstehung der dicken Hornhaut Schicht vorbeugen kannst. Ich habe den Fehler gemacht, dass ich meine Sohlen nicht rechtzeitig und regelmäßig gepflegt habe.

Salben und Creme im Test

Da meine Erfahrung mit der Hornhaut nicht positiv war, kam es zur Entstehung der Schruden. Die Schruden kamen nach der Verdickung der Hornhaut und sind schmerzhafte Risse, die sich später infiziert hatten. Sehr lange war ich auf der suche nach einem Mittel, dass mit helfen sollte und habe die Schrudensalbe entdeckt. Die Schrudensalbe hat meine Schmerzen gelindert und dafür gesorgt, dass der Heilungsprozess beschleunigt wurde. Allderdings rate ich Dir bei breit ausgeprägten und entzündeten Schruden ärztliche Hilfe aufzusuchen. Die Salbe wird direkt auf die Schruden gefügt. Die Salbe sorgt dafür, dass die Haut nicht mehr trocknet und die Risse sich wieder zurückbilden und die Haut heilt. Genau wie bei der Schrudensalbe, so auch bei der Creme dauert der Prozess der Heilung etwas länger. Die Hornhautcreme ist auch im Supermarkt zu finden ist auch im Supermarkt zu finden und kostet nur wenig Geld.

Dabei muss gesagt werden, dass auch auf die Heilung etwas länger gewartet werden muss. Die Creme eignet sich zur direkten Anwendung auf der Hornhaut und lindert die Schmerzen. Die Verdickung bleibt allerdings über eine längere Zerit. In diesem Fall kannst Du Dich für eine kombinierte Methode der Hornhautentfernung entscheiden. Zuerst kannst Du einen Teil der Hornhaut durch den Hornhauthobel, Raspel oder Bimsstein entfernen und danach die Creme benutzen. Dank dieser Kombination kannst Du Dich auf eine schnellere Heilung freuen und Deine Füße wieder endlich ohne Charme zeigen.

Die Vorteile der Hornhautentfernung:

  • Schönere und ästhetische Fußsohlen
  • Keine Schmerzen
  • Die weiteren Risse werden verhindert
  • Keine Ablagerung der verdickten Hornhaut
  • Keine Infektionsgefahr
  • Mehr Freiheit während dem Laufen
  • Kein Charmgefühl im Schwimbad
  • Mehr Selbstbewustsein
  • Offene Schuhe können getragen werden
  • Bessereres Lebensgefühl

Warum entsteht Hornhaut eigentlich?

EInfach mal was teilen...Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestEmail this to someoneFlattr the authorShare on Facebook

Die Entstehung von Hornhaut ist eine vollkommen natürliche Funktion, die von dem Körper erlaubt wird. In der Vergangenheit, als die Menschen noch keine Schuhe trugen, war die Hornhaut dafür zuständig, dass sie die Füße vor Verletzungen schützt. Allerdings hat sich dies seit der Erfindung der Schuhe geändert.

hornhaut

Die Hornhaut wird als ein lästiger Begleiter betrachtet, der unästhetisch aussieht. Die Hornhaut unterscheidet sich von Mensch und Mensch und kann bei einen nur wenig oder sehr stark an den Fußsohlen ausgeprägt sein. Die Hornhaut kommt in den meisten Fällen an der Ferse und den Fußballen vor. Diese Stellen werden am meisten belastet und sind gerade deswegen ein optimaler Ort für die Entstehung der hartnäckigen Hornhaut. Bei manchen Leuten können auch die Hände von Hornhaut betroffen werden. Allerdings ich selber hatte dieses Problem nicht, weil meine Ferse und Fußballen von der lastigen Hornhaut betroffen sind.

Da ich fast mein ganzes Leben lang nur drückende Schuhe getragen habe und meine Sohle durch hohe Schuhe belastet wurde entstand die Hornhaut. In der letzten Zeit habe ich bemerkt, dass die verdickte Hornhaut riss und dies mir Schmerzen verursachte. Die Risse haben bei mir Schrunden verursacht und eine Sohle war sogar von Fußpilz betroffen, der daraufhin entstand. Für die Belastung meiner Füße waren zum größten Teil meine Schuhe schuld. Seit der Entstehung der Hornhaut konnte ich selbst nicht mehr barfuß laufen, weil die Verdickung Schmerzen verursacht hat. Auf der anderen Seite kann auch Diabetes der Grund für die Entstehung der Hornhaut sein. Bei Zweifeln solltest Du auf jeden Fall von dem Arzt untersucht werden. Auch Übergewicht kann der Grund für die Entstehung von Hornhaut sein. Allerdings ist die Belastung der Füße, langes Laufen und Stehen die häufigsten Gründe, die zur Entstehung von Hornhaut führen.

Die Möglichkeiten der Bekämpfung der Hornhaut

Mittlerweile werden viele Mittel angeboten, die die verdickte Hornhaut beseitigen. Viele davon werden in dem eigenen Supermarkt angeboten. Andere wiederum werden in Apotheken oder Reformhäusern zum Verkauf gestellt. Um Hornhaut zu entfernen, bieten sich verschiedene Alternativen von dem klassischen Bimsstein zu elektrischen Hornhautentfernern und Hobeln ist vorgesorgt. Allerdings konnte ich mich bei diesem breiten Angebot der Entferner nicht sofort entscheiden.

Mir war klar, dass sich all diese Methoden nicht für jede Art der Verdickung an den Fußsohlen eignen. Ich habe fast alle Möglichkeiten ausprobiert, weil meine Füße von Hornhaut ganz stark betroffen waren.Damit bei Dir keine Verwirrung auftaucht, plane ich für einen zukünftigen Artikel einen Testebricht, der Dir Klarheit über die Hornhautentferner schafft.